Skip to main content

Welcher Buggy ist der Beste?

Eltern und werdende Eltern haben hohe Ansprüche und viele Wünsche wenn es um die Auswahl des richtigen Buggys für den kleinen Sprössling geht. Nicht selten fällt die Entscheidung für das richtige Buggy-Modell aufgrund der großen Auswahl schwer.

Beschäftigt man sich mit der Frage, welcher Buggy der beste unter den zahlreichen Modellen ist, stellt man schnell fest, dass dazu keine pauschale Aussage getroffen werden kann. Vielmehr ist es so, dass immer nur Empfehlungen ausgesprochen werden können. Diese richten sich in erster Linie nach den Ansprüchen des Kinders sowie den Bedürfnissen der Eltern.

Wir möchten euch daher 3 konkrete Empfehlungen aussprechen, die wir eingeteilt haben in: 1. Gelegenheitsnutzer, 2. das „gute Mittelmaß“ und 3. der High-End Buggy:

1. BABYCAB Sitzbuggy Max*

BABYCAB Sitzbuggy Max

BABYCAB Sitzbuggy Max*

Ein gutes und finanziell erschwingliches Einsteiger-Modell stellt der BABYCAB Sitzbuggy Max* dar.

Er ist für all jene bestens geeignet, die auf ein geringes gewicht sowie ein kleines Klappmaß großen Wert legen. Das Leichtgewicht bringt gerade einmal 6 kg auf die Waage und ist bis 15 kg belastbar.

Eine verstellbare Rückenlehne (Schlafposition) bietet er jedoch leider nicht. Das ist aber für viele ein Must-Have, was wir auch aus eigender Erfahrung bestätigen können. Schlummert euer Mäuschen nämlich einmal weg, hat es euer Kind mit einer Liegeposition deutlich bequemer. Hier gibt es also einen Punkt Abzug.

Von Vorteil ist jedoch wiederum, das ein Regenschutz mit im Lieferumfang enthalten ist. Das für den Preis – da kann man echt nicht meckern…

2. Quinny Zapp Buggy, super leicht*

Quinny Zapp Buggy

Quinny Zapp Buggy*

In der „guten Mittelklasse“ bewegt sich der super leichte Quinny Zapp Buggy*. Durch seine 3 Räder besticht er auf den ersten Blick mit einem schicken und trendigen Design.

Er eignet sich ideal für die Stadt, da er dank schwenkbarem Vorderrad äußerst wenig ist. Auch beim Zusammenklappen überzeugt er durchweg: Das Klappmaß beträgt sehr kompakte 70 x 25 x 29 cm.

Es befindet sich zwar eine gut funktionierende Federung an den Hinterrädern und an dem schwenkbaren Vorderrad, doch ist es mit der Geländetauglichkeit dann doch nicht so rosig bestellt.

Erwähnenswert sind die zahlreichen Features des Quinny Zapp Buggys: Einkaufskorb, Sonnenverdeck, Regenverdeck, Sonnenschirmclip und Adapter für alle Maxi-Cosi Babyschalen.

3. Moon FLAC Sportwagen, Luxus-Buggy*

Moon FLAC Sportwagen, Luxus-Buggy

Moon FLAC Sportwagen, Luxus-Buggy*

Zu den Luxus-Buggys zählt der Moon FLAC Buggy* in der Farbe stone/melange. Er ist aber auch noch in weiteren Farbvarianten erhältlich.

Für ihn muss man zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, muss sich über Qualität, Komfort und eine gute Leistung dann aber keine Gedanken mehr machen.

Selbstverständlich verfügt er über eine verstellbare Rückenlehne (Liegeposition), komfortabel geferderten Rädern, einer verstellbaren Fußstütze, einem abnehm- undschwenkbaren Bauchgürtel sowie einem 5-Punkt-Sicherheitsgurt etc. Insgesamt ist er bis 20 kg belastbar.

Sehr praktisch ist zudem der große Korb unter der Sitzfläche, der jede Menge Stauraum für Windeln, Feuchttücher, Trinkbecher und Co bietet.

Welcher Buggy ist für mich am besten geeignet?

Welcher Buggy für dich am besten geeignet ist hängt von deinen individuellen Ansprüchen und Bedürfnissen ab. Empfehlenswert ist ein gegenseitiges Abwägen zwischen Budget, Ansprüchen sowie deinen Bedürfnissen. Im Vordergrund sollte jedoch immer die Qualität und Beschaffenheit des Buggys stehen.

Um herauszufinden welcher Buggy am besten für dich und dein Kind geeignet ist, haben wir einige Punkte zusammengefasst, die dir bei der Entscheidungsfindung helfen können.

  • Wie alt ist dein Kind?
  • Kann dein Kind bereits sicher und selbstständig sitzen?
  • Wo kommt der Buggy vornehmlich zum Einsatz? (Gelände, Straße, holprige Wege)
  • Wie hoch ist dein Anspruch an die Wendigkeit des Buggys?
  • Wie effizient muss sich der Buggy ein- und ausklappen lassen?
  • Wie viel Platz bietet gegebenenfalls dein Kofferraum?
  • Welche Gadgets sollte der Buggy zusätzlich besitzen?
  • Wie hoch ist dein Budget?
  • Legst du viel Wert auf ein stylisches Aussehen?
  • Wie wichtig ist dir die Qualität bei der Auswahl deines Buggys?

Generell gilt es auch zu entscheiden, ob ein klassischer Kinderwagen oder ein Buggy die bessere Wahl für dich darstellt.

Unsere Top3 Buggys

Top!
Moon Flac Buggy – Der edle Luxus-Buggy

229,00 € 299,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 11:35

Empfehlung
Quinny Zapp Xtra Buggy Kombi-Set, sehr leicht

205,78 € 294,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 11:35

Recaro Easylife Kinderwagen Buggy

138,60 € 239,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 11:35

Klassischer Kinderwagen oder Buggy – Was ist besser?

Selbstverständlich möchtest du für dein Baby oder Kleinkind das beste Transportmittel. Die grundlegende Entscheidung fällst du bereits mit der Entscheidung für einen Buggy und deiner bewussten Entscheidung gegen ein klassisches Kinderwagen-Modell.

Nicht selten wird angenommen, dass das teuerste Modell auch häufig das Beste ist. Diese allgemeine Annahme stellt sich jedoch nur bedingt als richtig heraus, denn maßgeblich in deiner Entscheidungsfindung sollte dein Anspruch an die Qualität, Ausstattung und Funktionalität sein.

Fazit

Günstigere Buggy-Modelle müssen nicht zwangsläufig eine schlechtere Qualität aufweisen als teurere Modelle. Zahlreiche Hersteller garantieren mit ihren einschlägig bekannten Marken automatisch eine qualitativ hochwertige Verarbeitung sowie die Einhaltung vorgegebener Sicherheitsstandards.

Welcher Buggy der Beste ist kann nicht pauschalisiert werden und richtet sich ausschließlich nach den Bedürfnissen deines Kindes und des schiebenden Elternteils.


Ähnliche Beiträge