Skip to main content

Wann in den Buggy? Ab welchem Alter kann euer Kind in den Buggy?

Liest man in Ratgebern oder Büchern für Eltern sowie den zahlreichen Magazinen, wird einem immer wieder glaubhaft versichert, dass Babys bereits im zarten Alter von sechs Monaten sitzen können und in den Buggy dürfen.

Die Praxis sieht jedoch häufig etwas anders aus. Die Kleinen beginnen nicht selten erst viel später mit dem eigenständigen Sitzen.

Angst und Unsicherheit machen sich breit, dass das Kind nicht dem angepriesenen Entwicklungsstand entspricht. Dabei ist es ganz normal, dass Kinder in einem Alter von sechs Monaten noch nicht eigenständig sitzen können.

Hinzu kommt, dass laut der vorgeschriebenen und derzeit gültigen EU-Norm Hersteller sogar dazu verpflichtet sind, den Hinweis zur Nutzung ab einem Alter von sechs Monaten zu führen. Allerdings solltest du diesen Hinweis immer als Orientierungshilfe sehen und dich ausschließlich nach dem individuellen Entwicklungsstand deines Kindes richten.

Unsere Top3 Buggys

Top!
Moon Flac Buggy – Der edle Luxus-Buggy

229,00 € 299,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Empfehlung
Quinny Zapp Xtra Buggy Kombi-Set, sehr leicht

205,78 € 294,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Recaro Easylife Kinderwagen Buggy

138,60 € 239,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Welches Alter ist das Richtige für den Buggy?

Wann ein Kind in den Buggy kann, hängt davon ab, wie weit es in seiner individuellen Entwicklung ist. Du kannst einen Buggy bereits ab einem Alter von sechs Monaten benutzen, wenn dein Kind bereits eigenständig sitzen kann. Hersteller schreiben diesen Richtwert – dank EU-Norm – pauschal gültig vor.

Da sich jedoch jedes Kind anders entwickelt, die einen schneller die anderen etwas langsamer, solltest du dich immer danach richten, welche Fähigkeiten dein Kind in seiner Entwicklung bereits erlangt hat. In jedem Fall solltest du darauf achten, dass die Muskulatur stark genug ausgebildet ist um auch über einen längeren Zeitraum den relativ schweren Kopf eigenständig aufrecht zu halten.

Wenn euer Mäuschen aufrecht sitzen kann und die Wirbelsäule und Muskulatur entsprechend ausgebildet ist, könnt ihr euch in Ruhe nach einem Buggy umsehen. Meist ist das ab ca. 6 Monaten der Fall (lieber etwas später, als zu früh).

Was du tun solltest, wenn dein Kind verweigert!

Wenn dein Kind das Sitzen im Buggy verweigert und sich vehement dagegen wehrt, dann solltest du es auf keinen Fall dazu zwingen. Auch zum Sitzen selbst solltest du dein Kind nicht zwingen. Entsprechend seinem individuellen Entwicklungsstand wird es von ganz allein das Bedürfnis haben sich aufrecht zu setzen und sogar dauerhaft in dieser Position zu verweilen.

Der Zwang zum aufrechten Sitzen kann indes fatale Folgen für die Entwicklung der Wirbelsäule deines Kindes haben. Zudem kann eine zu hohe oder zu frühe Belastung im Rücken, im späteren Verlauf nur sehr mühsam orthopädisch korrigiert werden. Zum aufrechten Sitzen muss dein Kind seinen Gleichgewichtssinn vollständig entwickelt haben.

Wenn dein Kind selbstständig über einen längeren Zeitraum sitzen kann und sogar in dieser Position freiwillig verharrt, dann ist die Zeit reif sich nach einem passenden Buggy umzusehen.

Fazit:

Die bequeme und leichte Handhabung eines Buggys verleitet frühzeitig zum Kauf. Jedoch solltest du darauf Acht geben, dass dein Kind bereits eigenständig sitzen kann. Der Gleichgewichtssinn sowie die Wirbelsäule und stützende Muskulatur im Rücken sollten vollständig ausgeprägt sein.


Ähnliche Beiträge